Pferderennen und Ihr Pferdesinn

Sind Sie der Typ, der Zahlen anstelle des Pferdes betrachtet? Das Wetten auf Pferderennen erfordert möglicherweise mehr als nur Zahlen. Sie müssen ein gutes Gespür für das Pferd haben, wenn Sie mehr als nur Ihre Pferderennen-Tipps haben möchten.Ihre Zahlen und Ihr Pferdesinn Für einen Spieler, der von einem Wundersieg träumt, beginnt der Alltag Ihres Lebens mit einer Pferderennform. Hier erhalten Sie Ihre kostenlosen Pferderennen-Tipps. Sie haben eine Menge Tipps gesammelt, genug, um Sie mit Ihrem eigenen Rennsystem zu starten. Als Amateur akzeptieren Sie jedoch, dass Sie mehr als nur Form und Zahlen benötigen, um die Pferderennenszene zu würdigen.

Sie verlassen sich auf Zahlen, die Ihnen sagen, wie es den Pferden in früheren Rennen geklappt hat.

Sie schauen sich die Zahlen an und erfahren, wie einige Pferde auf Platz 2, 3 oder 1 platziert wurden. Oder Sie checken “Cs”, “D” und “CDs” aus. Alle Amateure wissen das.

Dies sind die grundlegenden Tipps für Pferderennen, die allen Teilnehmern zur Verfügung stehen.

Zahlen mögen regieren, aber die Besucher müssen auch wissen, wie gut ihr Pferd ist. Natürlich müssen Sie nicht wie ein Pferd denken. Sie müssen nur verstehen, warum manche Pferde es schaffen und andere nicht – wenn Sie wissen wollen, was einen guten Läufer ausmacht.

Praktischer Pferdesinn Was zeichnet ein Pferd aus?

Ist es sein Erbgut? Der Trainer? Oder der Jockey? All dies trägt dazu bei, dass ein Champion entsteht. Aber Sie sind nur ein Punter, argumentieren Sie. Okay, hier ist eine bessere Auswahl eines Pferdes auf der Koppel. Wenn Sie einige dieser Pferderennsport-Tipps kennen, werden Sie zum Profi. Sie können die Zahlen mit etwas Wissen über die Läufer durchschauen.

Überprüfen Sie auf der Koppel das Fell und die Mähne des Pferdes.

Natürlich würden Sie ein Pferd lieben, das ein glänzendes Fell und starke Muskeln hat, die mit jedem Galopp schwanken. Aber warten Sie, bevor Sie auf dem Pferd ausverkauft sind, achten Sie auf verräterische Anzeichen wie nervöses Schwitzen. Ein nervöses Pferd und ein Pferd, das nicht mit dem Jockey mitmacht, ist nicht gut. Einer dieser Tipps zum Pferderennen wird Ihnen raten, Ihr Geld in ein Pferd zu stecken, das einen leichten Galopp zeigt. Muskeln werden es sagen, so auch die Jockeys

Bevorzugen Sie beim Steeple-Rennen das etwas knochenschwere Pferd.

Für ein flaches Rennen muss ein Pferd schlank, aber muskulös sein. Schau dir den Hintern an. Es sollte stark und fest aussehen und der Bauch darf kein überschüssiges Fett haben. Die Muskeln im Rippenbereich sollten gut konditioniert und definiert sein. Ein bisschen mehr Gewicht und das Pferd ist zum Scheitern verurteilt.

Beobachten Sie auch die Jockeys.

Die besten Jockeys erhalten die besseren Pferde. Ein Jockey muss diese Reitkunst besitzen, um zu wissen, wie man mit einem Pferd im Rennen umgeht. Ein leichter Druck hier und da und das Pferd weiß, was es tun soll. Erfahrene Jockeys haben die Reitfertigkeiten entwickelt und ihre Verwendungsmöglichkeiten verstanden. Ihr Pferdegefühl sollte Ihnen also helfen, Ihre Entscheidung zu treffen, ob Sie ein Pferd unterstützen oder legen oder die Chancen ergreifen. Ihre Zahlen und diese Tipps zum Pferderennen haben mehr Logik, wenn Sie Ihrem Pferd Sinn gemacht haben.

Meine goldenen Regeln für das Wetten auf National Hunt Pferderennen

Wie vermeiden Sie es, Ihr Geld zu verdienen, wenn Sie auf National Hunt Pferderennen wetten? Per Definition bedeutet Sprünge, dass Rennen jedes Mal ein zusätzliches Risiko mit sich bringen, wenn Ihr Pferd den Boden verlässt. Vom Stechen mit den Stöcken einen Gewinn zu erzielen, ist tückisch genug, ohne dabei den verführerischen Wetten der Buchmacher zu verfallen, die den unbedachten Spielern oft den Kopf frei lassen.Um Ihnen zu helfen, diese Blutrauschen an den Kopf zu bringen, habe ich eine Reihe von National Hunt Punting-Regeln aufgestellt. Wenn Sie sich an diese Regeln halten, können Sie während der gesamten Saison einige Gewinner verpassen. Auch wenn Sie durch das Befolgen dieser Regeln kein Vermögen gewinnen, werden Sie wahrscheinlich daran gehindert, einen zu verlieren. Das überlassen wir den weniger versierten Spielern, oder? Wenn Sie eine Leidenschaft für den Pferderennen haben, dann kann es aus purem Hochgefühl nichts so spektakuläres sein, als wenn Sie beim Start des Grand National dreißig oder vierzig Pferde über die Melling Road donnern sehen. Oder staunen Sie vielleicht über die sportlichen Fähigkeiten des Siegers des Cheltenham Gold Cup, wenn er sich vom Hügel bis zur Ziellinie im Prestbury Park streckt?Traditionell begann die Rennsaison von National Hunt für Sprünge Anfang November und dauerte in den Wintermonaten an. Der Höhepunkt der Saison ist immer noch das Cheltenham Festival im März, das Grand National im April in Aintree. Heute finden Sie fast das ganze Jahr über nationale Jagdtreffen, und obwohl die Sommertreffen am Boden dünner und tiefer sind, besteht immer noch die Möglichkeit, von Pferden zu profitieren, die über Hindernisse rasen. Hier sind meine goldenen Regeln für Wetten auf National Hunt Pferderennen: Regel 1Wenn der Regen mitten im Winter kommt und der Gang richtig hart wird, halten Sie Ausschau nach Pferden, die unter diesen Bedingungen bereits Form gezeigt haben. In Wirklichkeit geniessen es nicht viele Pferde, durch Schlamm zu galoppieren. Wenn Sie ein Pferd entdecken können, das die Teststrecke genießt, auch wenn der Preis darauf hindeutet, dass es sich um einen Außenseiter handelt, und wenn die neuesten Gestalten sich wie eine Reihe von Enteneiern lesen, sitzen Sie möglicherweise auf einer guten Wertwette. Regel Nr. 2Bei dieser Regel geht es um Pferde, die einen Schritt in eine bessere Rennklasse und auf eine der eindrucksvolleren Strecken gehen. Wenn Sie eine Reihe von Steeplechasern haben, die bereits in Qualitätsrennen auf den oberen Strecken gute Leistungen zeigen, können Sie die Chancen eines “Live-Außenseiters”, der gut springt und das letzte Mal gewonnen hat, leicht überschätzen, wenn auch in einer niedrigeren Besoldungsgruppe Rennen auf einer Provinzstrecke. In diesen Situationen ist es oft besser, die begehrten Pferde zusammen mit allen anderen zu sammeln. Zugegebenermaßen führt dies oft zu schlechten Wertpreisen an der Spitze des Marktes, und der profitable Schritt kann sein, dass Sie Ihr Geld sicher halten und diese Rennen absitzen.

Regel Nr. 3 Als Nachtrag zur letzten Regel ist diese so einfach, aber trotzdem wahr.

Wenn Sie versuchen, die Gewinner in Cheltenham und vor allem beim Festival im März auszusuchen, lohnt es sich, denjenigen Läufern einen zusätzlichen Verdienst zu geben, die bereits um diese einzigartige Rennstrecke gewohnt sind. Wenn es einem Pferd gelungen ist, hier zu gewinnen, sollte ihm eine echte Chance auf einen Triumph gutgeschrieben werden. Regel Nr. 4 Ein seit langem bestehender Mythos, dass zweieinhalb Meilen lange Verfolger die besten Eigenschaften besitzen, um den Grand National zu gewinnen, ist völliger Quatsch. Warum?Nun, für den Anfang des Grand National gibt es mehr als VIER Meilen. Finden Sie ein Pferd, das für immer bleiben kann und das zum Spaß springt, und Sie werden ein Pferd haben, das die größte Kirchturmjagd der Welt gewinnen kann. Regel Nr. 5

Stellen wir uns vor, Sie haben Ihre Auswahl in einem Sprüngenrennen auf nur zwei Pferde eingegrenzt.

Einer wird von einem Top-20-Sprungsjockey geflogen, und der andere wird von einem weniger fähigen Jockey geritten, der einen Gewichtszuschlag für seine Rivalen beanspruchen kann. In dieser Situation wäre es mein Rat, jedes Mal den Fachmann zu wählen. Bei Flachrennen kann ein Gewichtsvorteil von wenigen Kilometern den Unterschied ausmachen, und Trainer werden häufig talentierte Auszubildende geschickt einsetzen, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Bei den Stöcken lohnt es sich jedoch oft, sich mit den bewährten Fähigkeiten des erfahrenen Reiters zu messen, auch wenn dies bedeutet, dass Sie Ihren Rivalen ein wenig Gewicht einbringen müssen. Immerhin sind sie aus gutem Grund ein Gewinner. Regel Nr. 6Ein Pferd, das auf einer flachen, leichten oder “schnellen” Strecke eine gute Leistung abliefert, muss auf einer Teststrecke möglicherweise nicht unbedingt die gleiche Leistung erbringen. Für mich scheint dies eine der naheliegendsten Aussagen zu sein, wenn man die National Hunt-Form studiert, aber es ist eine, die von Spielern immer wieder ignoriert wird, wobei ihnen dabei die Finger verbrannt werden. Wenn ein Pferd eine beeindruckende Folge von Siegen auf leichten Strecken wie Musselburgh, Fakenham, Hereford, Taunton, Southwell und Aintree’s Mildmay-Kurs gemacht hat, sollten sie nicht unbedingt als “Steuerberater” angesehen werden, wenn sie ein Rennen auf einem Kurs bestreiten mit einem mehr testprofil. Besonders hervorzuheben sind Kurse mit einem Bergaufstieg wie Cheltenham, Sandown Park, Hexham, Carlisle und der Vater von Towcester. Regel Nr. 7

Es gibt eine alte Maxime, die besagt, dass Sie in einer neuen Verfolgungsjagd niemals wetten können.

Diese Regel muss leicht geändert werden. Wenn ein derart kurzer Preis ausschließlich auf der Hürdenform eines Pferdes beruht, wäre es auf lange Sicht ratsam, klar zu steuern. Wenn ein Pferd zum ersten Mal die größeren Hindernisse in der Öffentlichkeit bewältigt, ist es nicht die Zeit, mit all Ihren “hart Verdienten” weiterzumachen, ohne die Aussicht, Ihr Geld mindestens zu verdoppeln. Wenn das Pferd jedoch bereits eine anständige Fähigkeit über Zäune gezeigt hat (mit einem Sieg oder einem nahen Abschluss in einer früheren Verfolgungsjagd), sind seine Gewinnchancen als Odds-on-Schuss wahrscheinlich nicht besser oder schlechter als bei jeder anderen Art der Rasse. Regel Nr. 8Eines der größten Minenfelder für Sprünge im Springen ist, wenn Hochleistungspferde nach einer Verletzung auf dem Comeback sind. Dies ist genau der Zeitpunkt, an dem Pferde mit Vorsicht behandelt werden müssen, aber allzu oft springen die Besucher direkt hinein und werfen diese Vorsicht und ihr Geld in den Wind. Es ist sehr schwierig für einen Trainer, ein Spitzenpferd in derselben Form wie vor der Verletzung des Pferdes in einen hochklassigen Wettkampf zu bringen. Nur weil ein Pferd wieder auf einer Rennstrecke zu sehen ist, werden viele Spieler erwarten, dass sich diese Form beim ersten Mal wiederholt. Die Buchmacher werden von diesen hohen Erwartungen profitieren und die Preise kurz halten – basierend auf dem Ruf und der historischen Form des Tieres. Die niedrigen Preise spiegeln jedoch nicht die tatsächliche Gewinnchance des Pferdes an diesem Tag wider.In diesen Fällen ist es möglicherweise klüger zu beobachten und zu lernen, um die Fitness des Pferdes zu messen. Alternativ kann der kluge Kämpfer die Spieler nutzen, die sich in den falschen Favoriten stürzen, und einen Wert bei einem der anderen Läufer suchen.Regel Nr. 9 Während der Sprungsaison gibt es mehrere zwei Meilen lange Hürden mit üppigen Preisgeldern. Den Gewinner in diesen Rennen zu finden, ist unglaublich schwierig, da sie tendenziell überzeichnet und hartnäckig mit dem Geld und dem Prestige konkurrieren. Ähnlich wie die großen Sommer-Handicaps auf der Flat scheinen Pferde diese Rassen oft zu landen. Folglich wird der vorsichtige Spieler seine Einsätze bei diesen Rennen auf ein Minimum reduzieren. Ein fruchtbarerer Weg wäre es, sich auf die Hürdenrennen für längere Hürden zu konzentrieren, die über drei Meilen plus laufen. Diese Ausdauer-Sapping-Wettbewerbe werden eher von Distanzspezialisten gewonnen, die bereits bewiesen haben, dass sie die längere Reise aufrechterhalten können. Sieger haben es sich zur Gewohnheit gemacht, immer wieder in dieser Distanz auftauchen zu müssen. Regel Nr. 10

Schließlich ist der Hinweis im Namen, und dieser Sport der Könige heißt Jumps Racing.

Wenn Sie die wahren Equine-Athleten sehen können, die sich zurücklehnen und scheinbar zum Spaß springen und Hindernisse mit Freude angehen, werden Sie im Laufe der Zeit eine Fülle von Gewinnern entdecken. Hüten Sie sich auch vor den selbsternannten “Experten”, die erklären, “er ist vielleicht kein fließender Hürdenläufer, aber er gestaltet sich, um in der Zukunft ein guter Jäger zu sein”. In der Realität sind die Chancen, dass er über die größeren, weniger fehlerverzeihenden Zäune genauso schlecht, wenn nicht sogar schlechter ist. Ich hoffe, dass Sie, wenn Sie einige oder alle dieser Regeln befolgen, anfangen können, ein wenig über den Tellerrand hinauszudenken, sich von der Masse abzulenken und in den sonst so düsteren Wintermonaten etwas Geld von diesen Buchmachern zu nehmen.

Western Sättel 7 Zeichen der schlechten Passform

Mit einem geeigneten Qualitätssattel und einer Vielzahl von Sattelunterlagen Sie sollten in der Lage sein, viele Pferde des gleichen physischen Typs mit einem einzigen Sattel zu reiten. Ein solcher Sattel sollte den Widerrist eines Pferdes bequem frei machen, die Schulter frei bewegen lassen, die richtige Länge und Form für den Rücken haben und gut ausbalanciert sein, um eine gute Gewichtsverteilung zu erreichen. Das ist der richtige Sattel. Wenn Sie Pferde unterschiedlicher Rassen oder deutlich unterschiedlicher Größe reiten, müssen Sie in mehrere Sättel investieren. Sie fragen sich, ob Ihr Sattel zu Ihrem Pferd passt? Hier sind 7 mögliche Anzeichen für einen schlecht sitzenden Sattel. Wenn Sie eines dieser Anzeichen mit Ihrem Pferd sehen, sollten Sie einen weiteren Blick darauf werfen, wie Ihr Sattel passt.

1

Weiße haare. Weiße Haare, die im Sattelbereich auftauchen, können auf eine schlechte Passform hinweisen. Im Laufe der Zeit können Druckpunkte dazu führen, dass die Haare Pigment verlieren.

2

Trockene Flecken Wenn Sie nach einer langen Fahrt den Sattel und das Polster abnehmen, möchten Sie ein gleichmäßiges Nassmuster über den Rücken des Pferdes sehen. Trockene Stellen können ein Zeichen für Druckstellen sein.

3.

Wunden oder Gallen. Im Sattelbereich können Wunden und Gallen ein Anzeichen für mehrere Probleme sein: ein schlecht sitzender Sattel, ein schlecht eingestellter Sattel oder minderwertige Qualität.

4

Rollen oder Schaukeln von einer Seite zur anderen. Ein Sattel, der zur Seite rollt oder von einer Seite zur anderen schaukelt, kann entweder ein Zeichen für schlechte Passform sein oder ein Zeichen dafür, dass der Fahrer im Sattel nicht ausbalanciert ist.

5

Hinten aufkippen. Trinkgeld ist im Allgemeinen ein recht direktes Anzeichen für einen schlecht sitzenden Sattel und wird normalerweise durch Sattelbaumstangen mit der falschen Wippe und falschen Winkeln verursacht, die zum Rücken des Pferdes passen.

6

Gestörte Bewegung beim Pferd. Eingeschränkte Pferdebewegungen sind ein schwierigeres Zeichen zu erkennen. Normalerweise erfordert ein fortgeschrittener Reiter den Unterschied, wie sich ein Pferd unter verschiedenen Sätteln bewegt. Ein Sattel, der die Schultern eines Pferdes einschränkt, wirkt sich häufig auf die Bewegungsfreiheit des Pferdes aus.

7.

Allgemeine Krummheit unter dem Sattel. Viele Sattelprobleme werden häufig als Verhaltens- oder Einstellungsprobleme falsch diagnostiziert. Versetzen Sie sich in Ihr Pferd. Wie glücklich sind Sie, wenn Sie Schuhe tragen, die zu klein sind?

Sattelsitz ist keine exakte Wissenschaft.

Um festzustellen, ob Sie eine gute Passform haben oder nicht, ist ein gewisses Wissen erforderlich. Diese 7 Anzeichen für eine schlechte Passform sind ein guter erster Schritt beim Aufbau Ihres Sattelkluges.

Das perfekte Pferderennsystem oder das perfekte Pferd

Gibt es so etwas wie ein perfektes Pferderennsystem oder ein perfektes Pferd? Ohne Zweifel geht die Suche nach dem perfekten System und Pferd weiter. Inzwischen haben die Menschen online und offline nicht aufgehört zu wetten. Das perfekte Pferderennsystem? Wenn Sie den Midas-Touch oder das pure Genie haben, haben Sie nie auf den Rennstrecken, lokal oder international, verloren. Vielleicht ist es an der Zeit zu sagen, dass Sie das perfekte Pferderennsystem haben.

Für diejenigen, die es nicht wissen, ist ein Pferderennsystem eine Methode zur Auswahl von Rennpferden, auf die man setzen kann.

Die Auswahl von Pferden für die Rennen ist nicht so einfach, wie es klingt. Es erfordert einige Mind-Bending-Übungen und ein umfassendes und tiefes Verständnis aller Arten vorhandener Kriterien.

Mit diesem Wissen können Sie den Buchmacher immer nach einem besseren Angebot fragen.

Die Kenntnis sowohl der Zahlen als auch der Pferde macht bei den Rennen eine tödliche Kombination aus. Gewinn weise, es wird Ihnen gut gehen, sogar besser als tausend andere Spieler. Ob es sich dabei um die Rennbahnen Kempton, Epsom, Windsor, Ascot, Lingfield oder Goodwood handelt, spielt keine Rolle. Sie haben ein intelligentes Pferderennsystem, wenn auch kein perfektes. Ihr System macht Sinn bei der Auswahl Ihrer Wetten, egal wo und auf welcher Rennstrecke. Sie haben nicht in allen Rennen 100% gewonnen, aber Sie haben mehr Treffer gemacht als im letzten Jahr, als Sie kein Pferderennsystem hatten. Es ist also nicht perfekt, aber was Sie haben, ist besser als die meisten. Es stützt sich auf solide Ideen, nicht auf bloße Spekulationen.

Wetten auf das perfekte Pferd Das Wetten auf perfekte Pferde ist nicht die eigentliche Punktzahl.

Harte Kernspieler jagen Werteinnahmen, von denen sie wissen, dass sie mehr Geld verdienen, als den Favoriten zu sichern. Aber zu wissen, wie Sie Ihre Wetten platzieren, sollte Sie nicht davon abhalten, sich auf ein etabliertes Pferderennsystem zu verlassen. Ein Pferd, das alle seine Rennen gewann, war ein reinrassiges Rennpferd, das 1769 seine Rennkarriere in Epsom startete. Er war ein durchschnittliches Pferd und war kleiner als andere Vollblüter. Seine Fähigkeit, seine Beine schnell nach vorne zu bringen, eine Leistung, die größere Tiere nicht kopieren können, machte ihn zum Champion. Nach Ansicht von Wissenschaftlern, die das perfekte Pferd rekonstruieren wollten, war Eclipse in jeder Hinsicht genau richtig.

Ein anderes berühmtes Pferd, das sich so positiv auf die Öffentlichkeit ausgewirkt hat, war Seabiscuit.

Er begann seine Karriere unbemerkt, gewann aber Rennen für Rennen, trotz der Knie. Es war kein Geheimnis, dass Seabiscuit jedes Mal, wenn er seine Rivalen sah, das Rennen gewann. Ein anderes berühmtes Pferd war Exterminator von 1918, ein berühmtes Eisenpferd, das 140 Pfund auf Entfernungen von 2,25 Meilen tragen konnte. War Admiral war ein weiterer Rennsportler, der eine Reihe von Siegen und Niederlagen hatte. Er lief Seabiscuit, verlor aber während des viel publizierten Pimlico-Specials. Ihr Pferderennsystem kann das perfekte Pferd nicht unterstützen, aber es zeigt Ihnen den Weg, die Pferde auszuwählen, die Ihnen den Gewinn bringen, je nachdem, welche Wette Sie wählen. Es gibt kein perfektes System, kein perfektes Pferd und keine 100% Gewinnschläge – etwas muss geben. Es ist immer noch deine Wahl, die zählt.

Eine Einführung in das Legen von Pferden zu verlieren

Buchmacher haben seit dem Beginn des Pferderennens Wetten auf Pferde gesetzt. Als Spieler, die auf ein Pferd wetten, sind wir eigentlich jedes Mal mit dem Legen von Pferden befasst. Wir sind einfach am anderen Ende der Transaktion. Um ein Pferd zu unterstützen, wird es immer jemanden geben, der die Wette abschließen muss. Aber so viele Leute glauben, sie seien mit dem Verlegen von Pferden nicht vertraut, scheuen sich daher völlig. Dieser Artikel zeigt Ihnen nicht, wie Sie durch das Legen von Pferden einen Gewinn erzielen können. Es wird nicht einmal genau erklären, wie Sie auf ein Pferd setzen, um es zu verlieren. Wenn ich diesen Artikel schreibe, möchte ich lediglich zeigen, dass das Wetten auf eine Wettbörse keine “schwarze Kunst” ist und nichts “Rauch und Spiegel” ist.

Traditionell war es der Buchmacher, der die Rolle des Verlegens übernahm.

Diese Verteilung von Verantwortlichkeiten ist etwas, an das wir alle gewöhnt sind und mit dem wir vertraut sind. Aber lassen Sie uns die Mechanismen der Platzierung einer Wette untersuchen: In diesem Beispiel nehmen wir an, wir würden ein Pferd namens General Account zum Preis von 3/1 und für einen Einsatz einsetzen

Reitcamps liefern temperamentvollen Spaß

Es gibt keinen Grund für ein Kind, seine Sommer allein und gelangweilt nach Hause zu verbringen. Die Anzahl der verschiedenen Spezialcamps in den meisten Gemeinden und in der Nähe ist nahezu unbegrenzt. Pferdefreunde zum Beispiel neigen dazu, sich an der Art von Spaß zu erfreuen, die Reitlager bieten.

Diese Camps sind in fast jeder Gemeinde zu finden, wo auch Pferde zu Hause sind.

Die Möglichkeiten für Reitcamps reichen von Übernachtungsorten bis hin zu Tagesprogrammen für diejenigen, die in der Nähe wohnen. Der Umfang der Angebote in diesen Camps variiert von Ort zu Ort, es können jedoch einige Verallgemeinerungen gemacht werden. Egal, ob ein Kind zu einem Camp im Wilden Westen geflogen wird, um an einem intensiven Reittraining teilzunehmen, oder ob es eine Ranch zu Hause besucht, die folgenden Aktivitäten sind im Allgemeinen in Reitcamps enthalten:

* Grundlegender Umgang mit Pferden.

Um zu reiten, muss ein Kind die Standardausrüstung, die Funktionsweise und die richtigen Techniken für den Umgang mit den sanften Riesen verstehen. Am Ende der meisten Camp-Sessions verstehen Jugendliche, wie man ein Pferd für das Reiten vorbereitet und wie man sich um die Ausrüstung kümmert.

* Grundlegende Reitstunden.

Anfänger blühen oft in diesen praktischen Lagern, die viel Grundunterricht durch direktes Reiten bieten. Jugendliche lernen in der Regel die grundlegenden Befehle, Fahrpositionen und mehr. Dies geschieht im Allgemeinen in einer unterhaltsamen, aber kontrollierten und disziplinierten Umgebung.

* Anfänger, Fortgeschrittene Lektionen.

Jugendliche, die sich mit Pferden auskennen, können von diesen Lagern noch profitieren. Viele bieten unterschiedliche Trainingsstufen an, so dass sich fortgeschrittene Fahrer nicht zu weit vor dem Rudel fühlen. Diese Lektionen können komplexere Fahrmanöver wie Springen, Rennen und mehr umfassen.

* Grundlegende Pferdepflege.

Ein Teil der Pflege eines Pferdes beinhaltet Arbeit. Kinder werden sich diesem Aspekt nicht entziehen, da dies wichtig ist, um sicherzustellen, dass ein Ross gut gepflegt wird und gesund bleibt. Die Lektionen hier können beispielsweise Pflege, grundlegendes Verhalten der Tiere, grundlegende Erste Hilfe und sogar Stallreinigung umfassen. Stellen Sie sicher, dass die Kinder ein paar “Aufgaben” verstehen, die wahrscheinlich mit dem Deal einhergehen.

* Zusammenspiel.

Um wirklich ein Pferd zu reiten und es richtig zu machen, werden Kinder lernen, wie wichtig es ist, zusammen zu arbeiten und mit den Pferden, die ihnen zugewiesen werden, um Aufgaben zu erledigen und die Tricks des Handwerks in Bezug auf das Reiten zu erlernen.

* Anderer Lagerspaß.

Während Pferde die Hauptattraktion sind, bieten diese Camps oft mehr als nur Stände reiten und reinigen. Andere Aktivitäten umfassen oft Sport, Schwimmen, Kunsthandwerk, Wandern und vieles mehr. Es gibt keinen Grund zu der Annahme, dass die gesamte Reise auf dem Rücken eines Pferdes oder in den Scheunen verbracht wird. Ja, das wird ein großer Teil davon sein, aber das ist noch nicht alles, vor allem in Übernachtlagern, wo nach Sonnenuntergang viel Spaß geboten wird.

Reitlager sind ideale Orte für Kinder, die sich für diese Tiere begeistern.

Diese Camps werden von Küste zu Küste unterrichtet.

Der Geist des wahren Wettkampfes im Pferderennen

Nächstes Jahr könnte Lewis Hamilton der erste Sportler in der Geschichte sein, der mehr als eine Milliarde US-Dollar als wohl bester Formel-1-Fahrer der Welt verdient . In diesem Jahr wurde der Titel des besten Jockeys im britischen Pferderennen von zwei Männern geteilt, und beide erhielten keinen Cent.Was treibt einen Jockey an, um die Jockey-Meisterschaft zu gewinnen? Die Antwort ist einfach – PRIDE

Bei der Teilnahme an der Open Golf Championship dieses Jahres hat Padraig Harrington 750.000 GBP eingenommen.

Nicht schlecht für vier Tage Arbeit. Roger Federer musste sich etwas mehr Mühe geben, um den Wimbledon-Titel der Männer für sich beanspruchen zu können. Aber er wurde reichlich mit einem Scheck über 700.000 GBP belohnt. Jamie Spencer und Seb Sanders teilten sich den Champion-Jockey-Titel, beide erzielten in dieser Saison die gleiche Anzahl von Siegen. Die Belohnung für den Erfolg der Sponsoren war jedoch gerecht